E-Day für gelebte
Nachhaltigkeit

Daniel Swarovski, Geschäftsführer des umweltbewussten Fashion-Store READY FOR NATURE in Brixlegg in Tirol, lud am 18. Oktober 2014 zum zweiten Mal zum E-Day mit namhaften Ausstellern der Elektromobilität wie Tesla, Toyota und Renault, kostenlosen Probefahrten und Fachvorträgen. Zahlreiche Besucher und Prominente wie Heinz Kinigadner und Fritz Gurgiser informierten sich über die Mobilität der Zukunft.

Brixlegg. Die Resonanz beim heurigen E-Day war überwältigend. Die Veranstaltung konnte sich im Vergleich zum Vorjahr hinsichtlich Qualität und Umfang sogar noch steigern. Einmal mehr diente der Name von Daniel Swarovskis Modegeschäft READY FOR NATURE als Motto des Tages. Die Aussteller, Entwickler, Designer, Hersteller und Vertriebsleute trafen sich bereits am Vorabend beim Innovationsabend zum Working-Dinner mit ausführlicher Diskussion über Barrieren und Möglichkeiten der Branche bis in die frühen Morgenstunden. Mit großem Interesse nahmen auch Politiker aus der Region an den Gesprächen teil. Gemeinsam entwickelten die Politiker und die namhaften Fachleute aus der Industrie an diesem Abend Strategien für das Weiterentwicklung und den Einsatz der Elektroenergie.
So können Besucher am 18. Oktober von 10.00 bis 17.00 Uhr am READY FOR NATURE-Gelände (gleich nach der Autobahnabfahrt Brixlegg) die neuesten E-Autos, E-Bikes und E-Scooter begutachten, Probefahren und sich einen guten Überblick über den aktuellen Markt verschaffen. Fachvorträge liefern zusätzliche Informationen zum Thema.
Für angenehme Stimmung sorgen Livemusik und Oktoberfest-Verpflegung mit Weißwurst, Brezen und Bier.

Prominente Besucher wie Fritz Gurgiser und Heinz Kinigadner ließen sich die neuesten Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität erklären. Fritz Gurgiser, jahrzehntelanger Vorreiter gegen den Transit in Tirol, sieht die Elektromobilität als einen interessanten Lösungsansatz zur Verringerung der immer stärker werdenden Transitbelastung der Tiroler Bevölkerung.

E-Day: aktuelle Trends rund um das Thema Energie

Der E-Day präsentierte eine aktuelle und vor allem unabhängige Übersicht über die verschiedenen Anbieter der Elektromobilität und stellt damit eine richtungsweisende Plattform zum Informationsaustausch dar. Unter den Ausstellern des E-Day befand sich das Who-is-who der Elektromobilität wie beispielsweise Tesla, Stealth-E-Bikes, Biketronic, A2B, oder der Hersteller für E-Mountainbikes und E-Downhillbikes Ego-Kits. Die Besucher erhielten umfassende Informationen zu den Themen Ladesystem und Elektrotankstellen in Österreich. Daniel Swarovski: „Wir sind bemüht einen möglichst guten Überblick über das Thema zu geben. Deshalb haben wir heuer auch Technologieführer im Bereich Batterien eingeladen. Dank neuester Technologien sind wir der Lösung des Speicherproblems bei Strom einen großen Schritt näher, als die Bevölkerung denkt.“ Besonderer Exot unter den ausgestellten Fahrzeugen war der Ziesel, der durch seine hohe Geländetauglichkeit dank eines Kettenantriebs bereits jetzt sehr vielfältig zum Einsatz kommt. Auch alternative Stromgewinnungsverfahren wie Photovoltaik und Windkraft waren in diesem Jahr mit Firmen wie IG Windkraft und Turbina vertreten.
In 80 Tagen mit dem Elektroauto um die Welt – Rafael de Mestre beim E-Day Besonders eindrücklich veranschaulichte ein Multimedia-Vortrag von Rafael de Mestre, der mit seinem Tesla Roadster die Weltumrundung schaffte, die Möglichkeiten der Elektromobilität. Auch Teilnehmer der Initiative Zero-Race Tour bei der vier Teams auf zwei-, drei und Vierrädern die Erde umrundeten, besuchte den E-Day. „Im Angesicht dieser beeindruckenden Leistungen ist die Angst vor der vermeintlich geringen Reichweite der Elektrofahrzeuge wohl unbegründet“, schmunzelt Swarovski.

Bildergalerie
 
Ready for Nature · Niederfeldweg 9c · A-6230 Brixlegg · T +43 5337 67786 6715
facebook